Das Haus

Sie sind hier

Der Kammerhof wurde urkundlich 1395 erstmals erwähnt.
Obwohl er im Laufe seiner Geschichte mehrmals umgebaut wurde, ist noch originale Bausubstanz in hohem Maße vorhanden. Eine 2003 durchgeführte Bauanalyse der Technischen Universität Wien bestätigt die bauhistorische Bedeutung.

Der Kammerhof diente bis 1926 als Salzamtsgebäude. 
Im Zuge der Errichtung des neuen Kurzentrums wurde er im Jahr 1971 von der Marktgemeinde Bad Aussee erworben. Die Hofmauer, alle Nebengebäude und das nördliche Treppenhaus mussten beim Neubau des Kurzentrums abgetragen werden.

Ein besonderes Juwel ist der Kaisersaal.