Hochgebirgslandelehrgang des Österreichischen Bundesheeres

Veröffentlichungsdatum05.02.2024Lesedauer1 MinuteKategorienGemeindenews
Winterliche Gebirgslandschaft

In der Zeit zwischen 12. Februar und 23. Februar (KW 7 und 8) findet unter anderem im Toten Gebirge ein Hochgebirgslandelehrgang seitens der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule statt. Pro Woche sind für die Schulung ein Nachtflug (bis 21.30 Uhr) und ein Ausweichtermin für den Nachtflug geplant (grundsätzlich sind die Dienstage vorgesehen, bei wettermäßiger Notwendigkeit wird auf Mittwoch oder Donnerstag verschoben).

Rund 20 Soldaten üben in Erfüllung des verfassungsrechtlichen Auftrags gem. Art 79 B-VG das Anlanden und Starten mit Hubschraubern auf Landeplätzen im freien Gelände, insbesondere im Hochgebirge, und bereiten sich für etwaige Anlassfälle (Rettungseinsätze, Assistenzen bei Lawinen, Waldbränden, Hochwassern, Muren Abgängen etc.) vor. 

Während der Übungszeiten ist mit verstärktem Fluglärm in weiten Teilen des Bezirkes zu rechnen. Das Österreichische Bundesheer dankt für Ihr Verständnis.