Veranstaltungen 2019

Sie sind hier

Sonntag, 29.09.2019

Cafe Maximilian I. im Kammerhofmuseum am Tag des Denkmals

Das Motto „Kaiser, Könige und Philosophen“ ist für das Ausseer Kammerhofmuseum geradezu Verpflichtung zur Teilnahme an dem vom Bundesdenkmalamt organisierten Tag des Denkmals. War es doch der vor 500 Jahren verstorbene Kaiser Maximilian I., der mit seinen technischen und wirtschaftlichen Reformen für das Salzwesen überragende Bedeutung erlangte.  Der Wappenstein über dem Eingang des Kammerhofes und der faszinierende Kaisersaal erinnern an den bisher wohl berühmtesten Gast im Ausseerland.

Das Museum ist an diesem Tag, dem 29. September, von 10 – 22 Uhr geöffnet, wobei ab 13 Uhr der Eintritt frei ist.

Das „Cafe Maximilian I.“  ist ab 17 Uhr geöffnet.

Anmeldung ist möglich.


Samstag, 05.10.2019

Lange Nacht des Kammerhofmuseums

Das Ausseer Kammerhofmuseum öffnet auch heuer wieder zeitgleich mit der österreichweiten „Langen Nacht der Museen“, um Einheimischen und Gästen den gesamten Ausstellungsbereich, insbesondere aber die „Neuigkeiten“ bei freiem Eintritt zu präsentieren. Nur für die Teilnahme an den Führungen erbittet das Museumsteam einen Betrag von € 6.-. Neben der Möglichkeit zum freien oder geführten „Kulturkonsum“ wird auch für andere Konsumationsangebote gesorgt - im Museumsbeisl, wo auch die Grundseer Halterbuam musizieren.

Das Programm:

18 – 23 Uhr: Öffnung des gesamten Ausstellungsbereiches bei freiem Eintritt

18 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Die Eiszeiten und das Ausseerland –          

              geowissenschaftliche Aspekte“, € 6.-

19.30 Uhr: Vorführung des brandneuen Films „BauArt Ausseerland“ (Premiere) im Kaisersaal

20.30 Uhr: Führung durch den gesamten Ausstellungsbereich mit besonderer Berücksichtigung der

              neuen Bereiche „Eiszeitrelikte“ und „Bauart Ausseerland“, € 6.-

ab 20 Uhr: Museumsbeisl mit Musik

Hinweis: Die Sonderausstellung „Wilhelm Kienzl - ein Komponist auf kreativer Sommerfrische im Ausseerland“ wird nur mehr bis Ende Oktober gezeigt.

Das Museumsteam freut sich auf regen Besuch!


7. Juli, 19 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Relikte“ - Eiszeitrelikte und BauArt Ausseerland

Am Sonntag, den 7. Juli eröffnet das Museum zwei neue Ausstellungsbereiche:  die Erweiterung der Eiszeit-Ausstellung mit der Präsentation von (pflanzlichen und tierischen) Eiszeitrelikten und die neue Dauerausstellung „BauArt-Ausseerland“.

Beginn ist um 19 Uhr.

Vergangenes hinterlässt Spuren. Das gilt auch für die Würmeiszeit, die mit dem Rückzug der Gletscher vor ca. 18 000 Jahren endete und die Wiederkehr von Pflanzen und Tieren ermöglichte. Die ersten Besiedler der kargen nacheiszeitlichen Lebensräume wurden aber nach und nach von wärmeliebenden und anspruchsvollen Arten verdrängt. Nur wenige schafften es, auf „Kälteinseln im Wärmemeer“ zu überleben. Ihnen ist die Fotoausstellung „Eiszeitrelikte“ von Manfred Kohlbacher gewidmet. Dass  Moore Archive der jüngsten Klimageschichte sind, zeigt die Palynologin Dr. Ilse Draxler auf eindrucksvolle Weise.

Das große Interesse an der Sonderausstellung „BauArt Ausseerland“ 2016/17 veranlasste das Museumsteam, eine kleine Dauerausstellung zu diesem Thema einzurichten. Neben neuen Modellen von Werner Egger und Gerhard Malik und einem Begleitfilm zur Ausstellung von Franz Ramoser wird  die Geschichte des Bauens im Ausseerland (außerhalb des Marktes) erstmals in kompakter Form präsentiert – ein eindrücklicher Hinweis auf den gewachsenen „Ausseer Baustil“, um den uns viele Regionen beneiden!


28. Juli, 20 Uhr: Musikabend „Palermo“ mit der Gruppe Folksmilch

Palermo - Folksmilch - das Dreiergespann Klemens Bittmann (Violine, Mandola, Gesang), Eddie Luis (Kontrabass, Perkussion, Gesang) und  Christian Bakanic (Akkordeon, Perkussion, Gesang) singt und spielt höchst virtuos Klassi-ker der Musikgeschichte von Kammermusik über Folklore, Jazz und Austropop bis hin zum Tango nuevo. Eine unterhaltsame musikalische Präsentation in einem neuen Klanggewand!                                                                                         

Karten um € 23.- an der Museumskassa od. per Tel./Email

 


 

 

Präsentation des Buches „Urnenfelderzeitliche Mehrstückhorte aus dem Salzkammergut zwischen Ödensee und Hallstättersee“
10. Mai, 19 Uhr im Kammerhofmuseum Bad Aussee, Kaisersaal

Einladung PDF



Eröffnung der Sonderausstellung

Die Eiszeiten und das Ausseerland

Geowissenschaftliche Aspekte

Palmsonntag, 14.April, 11 Uhr